Frohe Weihnachten und ein gutes Jahr 2019

Der GV Liederkranz wünscht allen Mitgliedern, Freunden und Angehörigen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2019. Bleiben Sie gesund und sangesfreudig und unterstützen Sie auch weiterhin ihren Liederkranz tatkräftig.

Weihnachtsfeier mit Ehrungen beim Gesangverein Liederkranz Ötigheim
Mit „O Bethlehem, du kleine Stadt“ eröffnete der Männerchor des Gesangvereins Liederkranz unter der Leitung von Matthias Hammerschmitt die Weihnachtsfeier und verbreitete mit diesem wunderschönen
Chorwerk, arrangiert von Othmar Kist, bereits zu Beginn eine weihnachtliche Atmosphäre. „Bleiben sie in dieser Stimmung, lassen sie den Adventsstress hinter sich und genießen den heutigen Abend im Kreis der Liederkranzfamilie“, mit diesen Worten begrüßte der Präsidiumssprecher des Gesangvereins Liederkranz, Kurt Rastetter, die zahlreichen Gäste in der Mehrzweckhalle. In seiner Rede blickte er
zuerst auf das vergangene Jahr zurück und erwähnte dabei einige Highlights: Der Männerchor war im Jahr 2018 besonders gefordert. Mit dem Konzert „Sonne und Mond“ im Mai in Ötigheim und dessen Wiederholung im Kurhaus in Reichenbach bot er eine überzeugende gesangliche Leistung, die auf viel
positive Resonanz stieß. Bei fünf Aufführungen des Schauspiels „Der Name der Rose“ auf der Freilichtbühne beeindruckten die Sänger das Publikum nicht nur musikalisch, sondern auch
schauspielerisch. Zusammen mit den Proben auf dem Tellplatz waren hierbei 18 Termine zu bewältigen.
Auch der Seniorenchor war in diesem Jahr sehr rührig. Er ist mittlerweile ein beliebter Unterhalter bei den verschiedensten Anlässen: so in diesem Jahr beim Senioren-nachmittag und Grillfest der Gemeinde, beim Pfarrfest, dem Kelterfest des AGV „Harmonie“ in Muggensturm, der Einweihung der
Händelstraße mit Sommersfest des Seniorenzentrums Ötigheim, dem Kame-radschaftsabend und zuletzt öffnete der Chor musikalisch das 18. Türchen des Adventskalenders im Seniorenzentrum Ötigheim.
Trotz der vielen Auftritte waren die Aktiven eifrig bei der Sache, ging es auch darum, den älteren Mitbürgern eine Freude zu bereiten.

Mit seinem schwungvoll dargebotenen Konzert „Auf einer Welle mit „Good Vibrations“ brillierte der junge Chor im April im Geschwister-Scholl-Haus in Ötigheim und erntete dabei viel Lob und eine äußerst positive Berichterstattung in der Presse für diese tolle Leistung. Dies führte auch zu einer
Einladung der Stadt Rastatt, wo der Chor in der Reihe „Kultur am Bahnhof“ im Juli bei schönstem Sommerwetter auf dem Bahnhofsvorplatz Ausschnitte von seinem Konzert zum Besten gab. Aber nicht
nur Singen steht auf dem Programm. Im Juli betätigten sich die Sängerinnen und Sänger sportlich bei einer Kanufahrt auf dem Altrhein bei Eggenstein-Leopoldshafen und hatten dabei viel Spaß.
Rastetter gab nun einen Ausblick auf das nächste Jahr, in welchem der Gesangverein Liederkranz seinen 120. Geburtstag feiern darf. Anlass für den Verein am 9. November in der Mehrzweckhalle in
Ötigheim bei einem großen Konzert unter dem Motto: „Musical-Time“ seine drei Chorformationen mit Melodien aus bekannten Musicals auftreten zu lassen. Neue Sänger/innen sind hierzu herzlich eingeladen. Interessierte erhalten Auskunft unter Tel. 07222/24195. Am 13. Januar bereichert der gemischte Chor Good Vibrations mit seinen Liedbeiträgen den Neujahrsempfang der Gemeinde in der Mehrzweckhalle. Am 9. Oktober wirkt der Männerchor beim Jubiläumskonzert des Liederkranz-
Apollonia Rastatt in der Badner Halle anlässlich des 175-jährigen Vereinsbestehens mit.
Die Weihnachtsfeier wurde von den drei Chorformationen des Vereins musikalisch gestaltet. Bürgermeister Frank Kiefer und das Präsidiumsmitglied Hans-Georg Wittmann zeichneten langjährige
Sänger für ihre Verdienste für die Gemeinde und den Verein aus. Geehrt für 50 aktive Jahre wurde Roland Fechner, Bernhard Pfaff für 60 Jahre und Horst Kühn singt gar schon seit 70 Jahren im Verein.

Ehrungen beim GV Liederkranz (v.l.): BM Frank Kiefer, Horst Kühn, Bernhard Pfaff, Roland Fechner, Hans-Georg Wittmann

Rainer Pohl und Hans-Georg Wittmann bedankten sich bei den drei Chorleitern des Vereins Mercedes Guerrero Arciniegas (Good Vibrations), Matthias Hammerschmitt (Männerchor) und Theo Wild (Seniorenchor) für ihre hervorragende Arbeit mit den Chören. Einen besonderen Dank erhielten Sabine Marquardt als Vizedirigentin bei Good Vibrations, Willi Günthner für seine umfangreiche Arbeit als Notenwart im Männer- und Seniorenchor und Anton Kölmel, der für die Materialverwaltung verantwortlich zeichnet. Josef Engelmann bekam für seine ausgezeichnete langjährige Bewirtungstätigkeit bei den Weihnachtsfeiern ebenfalls eine Anerkennung.

Zum Abschluss der Veranstaltung bot das Theaterensemble des Mandolinen- und Gitarrenorchesters mit der lustigen Komödie „Der taube Michel“ beste Unterhaltung.